Unser Verein
Jahresprogramm
LEIHGERÄTE
Satzung
Gerüstsatzung
Geschichte
Vorstandschaft
Beitrittserklärung
Links
 


Der Gartenbauverein Mühlried und Riederwald e.V. wurde im Jahre 1964 bei Baubeginn der Riederwaldsiedlung auf Initiative des Siedlungsgründers Johann Jodl von 43 Siedlern als 'Obst- und Gartenbauverein Am Riederwald' gegründet, um u.a. für den geplanten, großen Kinderspielplatz in der Siedlung Zuwendungen aus öffentlichen Mitteln zu erhalten.

Mit der Beratung bei der Anlage der Hausgärten mit Obst- und Gemüse-Anbau, der Bepflanzung der offenen Vorgärten und der Anlage des Kinderspielplatzes fand der Verein seine ersten Betätigungsfelder. In den folgenden Jahren wurden wiederholt Gartenbegehungen und Baumschnitt-Kurse durchgeführt, in Versammlungen gartenbauliches Fachwissen vermittelt und von den Vereinsmitgliedern die Pflegearbeiten für den Spielplatz übernommen.

Als kompetenter Ansprechpartner zu allen Fragen rund um den Garten und zur Begrünung stand dem Verein –bis zur Gebietsreform im Jahre 1972– Alois Wegmann, der damalige Kreisfachberater des Alt-Landkreises Schrobenhausen, stets hilfreich zur Seite.

Unter der Federführung des Vereins nahm die Siedlung 'Am Riederwald' in den Jahren 1968 bis 1974 mit zum Teil beachtlichem Erfolg an verschiedenen Wettbewerben, so u.a. auch am Wettbewerb 'Unser Dorf soll schöner werden', teil. Das beste Ergebnis wurde hierbei wohl 1972 beim Wettbewerb 'Die besten Kleinsiedlungen 1972' erreicht, bei dem auf Bundesebene unter insgesamt 540 Teilnehmern der 5. Platz belegt wurde.

Im Jahre 1975 stellte sich Gründungsvorstand Johann Jodl aus Altersgründen nicht mehr zur Wiederwahl. Ob seiner besonderen Verdienste um den Verein und die Siedlung 'Am Riederwald' wurde er daraufhin unter großem Beifall der Anwesenden zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

Bis zum Jahre 1984 beschränkte sich die Betätigung des Vereins lediglich auf die Riederwaldsiedlung. Um den Verein für alle Mühlrieder zu öffnen und damit auch eine weitere Entwicklung zu ermöglichen, erfolgte 1985 auf Anregung des seinerzeitigen 1. Vorsitzenden des Kreisverbandes für Gartenbau und Landespflege, Sebastian Summerer, die Erweiterung des Tätigkeitsgebietes des Vereins auf den gesamten Bereich der ehemaligen Gemeinde Mühlried und die Namensänderung in 'Gartenbauverein Mühlried und Riederwald e.V.'

Nach etwas ruhigeren Jahren hat sich das Vereinsleben nach 1985 wieder deutlich belebt. Neben den Mitgliederversammlungen im Frühjahr und Herbst mit fachlichen Vorträgen gehören seither u.a. auch jährlich ein Gartenfest, eine Radltour, ein Vereinsausflug  sowie praktische Bastelabende und eine Weihnachtsfeier zum Programm des Vereins. In unregelmäßigen Abständen werden ferner unter anderem z.B. Obstbaum-Schnittkurse oder Bodenuntersuchungen angeboten. Seit 1995 unternimmt der Verein zudem –meist im jährlichen Wechsel– auch Informationsfahrten zu verschiedenen Gartenmessen, u.a. in München oder Nürnberg.

Mit viel Idealismus und der tatkräftigen Mithilfe einiger Vereinsmitglieder wurde im Jahre 1987 unter der Federführung des engagierten 1. Vereinsvorstandes Fritz Paul († 1988) auf dem Kinderspielplatz in der Riederwaldsiedlung ein geräumiger Geräteschuppen errichtet, der auch eine Unterstell-Möglichkeit als Regenschutz für die Kinder bietet.

In den Jahren 1986 bis 1991 hat der Verein –auch um die seinerzeit aufgrund des Geräteschuppen-Baues äußerst angespannte Finanzlage zu verbessern– Altpapier-Sammlungen in den Ortsteilen Mühlried, Königslachen und Ried durchgeführt.

Im Jahre 1989 konnte bei herrlichem, beinahe zu warmem Wetter am 27.  und   28. Mai mit einem zweitätigen Jubiläumsfest das 25-jähriges Bestehen des Vereins am Spielplatz in der Riederwaldsiedlung gefeiert werden.

Nach der Weihe des (auf der Grünfläche in der Siedlungsmitte) neu errichteten Gedenkkreuzes am Nachmittag des 27. Mai (Samstag) erfolgte die Eröffnung des Jubiläumsfestes im Festzelt am Spielplatz.

Zu dem von Pfarrer Michale am Sonntag vormittag (28. Mai) zelebrierten Festgottesdienst war eine große Anzahl von Gläubigen zum Festplatz gekommen. Am Nachmittag wurden nach den Fest-Ansprachen der Ehrengäste u.a. 28 Gründungsmitglieder für 25-jährige Vereinszugehörigkeit geehrt sowie Mühlried's Alt-Bürgermeister Georg Paulus († 1999) und Theresia Jodl († 1989), die Witwe von Johann Jodl († 1978), zu Ehrenmitgliedern ernannt. An beiden Tagen sorgte die Kapelle ' Mexicanos ' um Vereinsmitglied Stefan Pschida bis in die späten Abendstunden für den musikalischen Rahmen.

Nach der finanziellen Konsolidierung des Vereins etwa Anfang der 90er Jahre wurden in den zurückliegenden Jahren unter anderem einige Motor-Gartengeräte sowie Gerüstbauteile zur Erweiterung bzw. Erneuerung des vorhandenen Fassaden-Gerüstes gekauft und der Geräteschuppen durch einen Anbau vergrößert. Ferner wird –soweit erforderlich– kontinuierlich für die Durchführung des seit 1986 jährlich (Ende Mai/Anfang Juni) stattfindenden Gartenfestes notwendiges 'Inventar' angeschafft.

In unregelmäßigen Abständen leistet der Gartenbauverein im Rahmen seiner satzungsmäßigen Ziele auch für örtliche gemeinnützige Institutionen und Vereine einen kleine unterstützende Beiträge. So wurde z.B. 1990 der 'Hl.-Geist'-Kindergarten Mühlried für dringend notwendige Anschaffungen mit einer Spende bedacht. Zur Begrünung des Pausenhofes der Grund- und Teilhauptschule Mühlried hat der Verein im Jahre 1996 vier große Kastanienbäume und etliche Sträucher finanziert.

Für die Anpflanzung beim (1998/99 neu errichteten) Mühlrieder Sportheim an der Rinderhofer Breite hat der Gartenbauverein mehrere Dutzend Baum-Pflänzlinge und einen Geldbetrag beigesteuert. Mit eifriger Beteiligung der Kindergarten-Kinder und -Eltern wurden im Herbst 2000 am neuen 'Lummerland'-Kindergarten neben der Grundschule Mühlried die Anpflanzung verschiedener Beeren- und Ziersträucher durchgeführt. Im Frühjahr 2002 schließlich bepflanzten mehrere Vereinsmitglieder den Spielplatz des 'Hl.-Geist'-Kindergartens an der Mühlrieder Kirche mit vom Verein gespendetem Pflanzenmaterial neu.

An Leihgeräten bietet der Verein seinen Mitgliedern derzeit u.a. eine 5-PS – Motor-Gartenfräse, drei Benzinmotor-Rasenlüfter (Vertikutierer) sowie eine Gartenwalze und einen Streuwagen kostengünstig bzw. kostenlos an. Auch ein Stahl–Blitzgerüst (Fabrikat Layher) für Fassaden-Instandhaltungsarbeiten [ausreichend für etwa 185 m² Arbeitsfläche] steht den Vereinsmitgliedern zu festen Bedingungen leihweise zur Verfügung. Geräte und Gerüst werden jedoch grundsätzlich nur an Vereinsmitglieder verliehen.

Zum 01.01.2004 verzeichnet der Verein 234 Mitglieder. 
 

                                                                       Stand: 25.12.2003/Ws

 
Top
 - Alle Inhalte dieser Web-Seite  ohne Gewähr -        © Gartenbauverein Mühlried und Riederwald e.V.